Pferd, Hund, Jagd

Sie finden 192 Publikationen im Themenbereich Pferd, Hund, Jagd. Die Publikationen in dieser Übersicht sind alphabetisch gelistet (Der|Die|Das nicht berücksichtigt). Mit einem Klick auf den jeweiligen Buchstaben springen Sie zu den Publikationen aus dem Bereich Pferd, Hund, Jagd, die mit diesem Buchstaben beginnen.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z


Bücher in "Pferd, Hund, Jagd " - digitale Bibliothek

Was heute Gebrauchtwarenhändlern nachgesagt wird, beispielsweise nach Belieben aus hässlich schön, aus alt jung machen zu können und den Handelsgegenstand wenigstens für eine kurze Zeit so darstellen zu können, dass er geradezu unwiderstehlich wirkt, all das war „einst“ die Hohe Kunst der Pferdehändler. „Das Taschenbuch für Pferdekenner und Pferdeliebhaber“ wurde von einem solchen zu dem Zweck verfasst, den Pferdekäufer in diesen Künsten zu unterweisen. Eine amüsante Lektüre, garantiert nicht nur für Pferdekenner.

Aber nicht nur das Pferd steht im Mittelpunkt dieses Themenbereichs. „Der Lehrprinz“ als Wegweiser für angehende Jäger, oder die Grundlehren zur Führung von Jagdhunden, gelten als bedeutendste jagdliterarische Werke des 19.Jarhunderts. Die Verbürgerlichung der Jagd im 19. Jahrhundert bringt ein großes Interesse an Jagdliteratur hervor, sodass eine Flut von Jagdalamanachen, und -handbüchern entstand. Die besten Werke des deutschen Jagdbetriebes vergangener Tage stammen aus der Feder des deutschen Jagdschriftstellers Carl Rehfus (1857-1927), der in Fachkreisen als "Oberländer" besser bekannt ist.

Die Jagdliteratur des 19. und 20. Jahrhunderts wurde auch gerne um Reise- und Erlebnisberichte bereichert, die beispielsweise die Waid in Afrika, Amerika und Skandinavien beschreiben.