Chronik der Vorderstadt Neubrandenburg. Nebst zwei Anhängen

Über die sogenannten Prilwitzer Idole im Großherzoglichen Altertums-Kabinett zu Neustrelitz, und Geschichte des Prämonstratenser-Klosters zu Broda.
Autor: Boll, Christian Franz (1776-1818 Neubrandenburg) Mecklenburger, evangelischer Theologe, Pastor an den Neubrandenburger Hauptkirchen. Vater des Herausgebers: Historikers Franz Boll (1805-1875), Erscheinungsjahr: 1875
Themenbereiche
Enthaltene Themen: mecklenburg-Vorpommern, Neubrandenburg, Landesgeschichte, Reformationszeit, Kirchengeschichte, Stadtgeschichte, Sitten-, Kultur- und Sozialgeschichte, Versicherung, letzte Hinrichtung, extremer Schneefall im März, Stadtbrand
Herausgegeben von Boll, Franz Dr. (1805-1875) Mecklenburger, Historiker, Professor

Was meine Teilnahme als Herausgeber dieses von meinem Vater unvollendet hinterlassenen Buches anbetrifft, so ist darüber Folgendes zu bemerken: Als mein Vater starb, war die eigentliche Chronik im Drucke schon ganz vollendet und der Druck des ersten Anhanges: Über die Prilwitzer Idole bereits bis zur 296. Seite vorgeschritten. Von dem ausgearbeiteten Mannskript dieses Anhanges fanden sich jedoch nur noch einige wenige Zeilen vor, und sind die diesen Abschnitt abschließenden Seilen 297—300 von mir geschrieben worden. In wie weit ich mich dabei an das von meinem Vater hinterlassene Material habe anschließen können, findet sich an jener Stelle auseinandergesetzt. Ebenso gehören von dem zweiten Anhange, der Geschichte des Prämonstratenser-Klosters zu Broda, die ersten sieben Seiten (3. 391 — 307) ganz und gar meinem Vater. Der ganze Schluss (S. 308—322) ist unter Benutzung der Auszeichnungen meines Vaters von mir verfasst worden. Nach welchen Grundsätzen ich dabei verfahren zu müssen glaubte, habe ich aus S. 308 ausführlich entwickelt.
                    Neubrandenburg, den 9. Juli 1875.
                              Prof. Franz Boll.


                              ***********************************
Inhaltsverzeichnis
  1. Einleitung
  2. Die Gründung von Neubrandenburg durch Markgraf Johann im Jahre 1248
  3. Die Einwohnerschaft von Neubrandenburg und die städtischen Einrichtungen bis zur Zeit der Reformation
  4. Neubrandenburg unter den Markgrafen
  5. Das Land Stargard und Neubrandenburg kommt an Mecklenburg
  6. Fürst Heinrich der Löwe von Mecklenburg
  7. Heinrichs Söhne Albrecht und Johann gemeinschaftlich von 1329-1352
  8. Herzog Johann alleiniger Herr des Landes Stargard von 1352-1392
  9. Herzog Johanns Söhne Johann II. und Ulrich von 1395-1417
  10. Herzog Johann III., Sohn Johann II., und Herzog Heinrich, Sohn Ulrichs 1417-1466
  11. Ulrich, der letzte Herzog von Mecklenburg-Stargard 1466-1471
  12. Das Land Stargard mit den übrigen Mecklenburg vereinigt unter Herzog Heinrich dem Dicken und dessen Söhnen und Enkeln 1471-1509
  13. Herzog Heinrich und Herzog Albrecht; Albrechts Söhne. Reformation Neubrandenburgs bis 1560
    1. Anlage I. Bericht des herzoglichen Richters Erasmus Behm über den Tod des Erasmus Alberus de dato Neubrandenburg den 7. Mai 1553
    2. Anlage 2. Der Herren Visitatoren Abschied in der Stadt Neubrandenburg 1560
  14. Mecklenburgs Regierung von den Zeiten nach der Reformation bis zum
    Erlöschen der Mecklenburg-Güstrow-Linie 1695
  15. Neubrandenburgs kirchliche und weltliche Streitigkeiten zu Ende des
    sechzehnten und Anfang des siebzehnten Jahrhunderts
    1. Anlage 1. Neubrandenburger Bürgersprache um 1580
    2. Anlage 2. Von den Gebräuchen der Stadt Neubrandenburg
    3. Anlage 3. Kommissions-Rezess der Stadt Neubrandenburg, den 19. Dezember 1595
    4. Anlage 4. Herzog Ulrichs zu Mecklenburg Bescheid an Bürgermeister und Rat zu Neubrandenburg wegen der Holzung und Fischerei, de dato Güstrow, den 7. Februar 1598
    5. Anlage 5. Herzog Ulrichs zu Mecklenburg Abschied an Bürgermeister und Rat zu Neubrandenburg, de dato Güstrow den 7. Juli 1599
    6. Anlage 6. Kommissarischer Bericht über die zu Neubrandenburg gehaltene Kirchen - Visitation de dato 8. November 1602
    7. Anlage 7. Vertrag zwischen G. E. Rat und Altmännern der Stadt Neubrandenburg 1618
    8. Anlage 8. Nachtrag zu dem vorigen Vertrage, Neubrandenburg, den 17. Dezember 1719
    9. Anlage 9. Jurisdiktions-Vertrag zwischen Ihro Hochfürstl. Durchl. Herrn Hans Albrechten, Herzogen zu Mecklenburg, und Bürgermeister und Rat der Stadt Neubrandenburg, sub dato Güstrow, den 24. Februar anno 1625
Inhalts-Übersicht.

01. Einleitung - 02. Die Gründung von Neubrandenburg durch Markgraf Johann im J. 1248 - 03. Die Einwohnerschaft von Neubrandenburg und die städtischen Einrichtungen bis zur Zeit der Reformation - 04. Neubrandenburg unter den Markgrafen - 05. Das Land Stargard und Neubrandenburg kommt an Mecklenburg - 06. Fürst Heinrich der Löwe von Mecklenburg - 07. Heinrichs Söhne Albrecht und Johann gemeinschaftlich von 1329—1352 - 08. Herzog Johann alleiniger Herr des Landes Stargard von 1352—1392 - 09. Herzog Johanns Söhne Johann II und Ulrich von 1395—1417 - 10. Herzog Johann III., Sohn Johann II., und Herzog Heinrich, Sohn Ulrichs 1417-1466 - 11. Ulrich, der letzte Herzog von Mecklenburg-Stargard 1466—1471 - 12. Das Land Stargard mit den übrigen Mecklenburg vereinigt unter Herzog Heinrich dem Dicken und dessen Söhnen und Enkeln 1471—1509 - 13. Herzog Heinrich und Herzog Albrecht; Albrechts Söhne. Reformation Neubrandenburgs bis 1560 - Anlage I. Bericht des herzoglichen Richters Erasmus Behm über den Tod des Erasmus Alberus de dato Neubrandenburg den 7. Mai 1553 - Anlage 2. Der Herren Visitatoren Abschied in der Stadt Neubrandenburg 1560 - 14. Mecklenburgs Regierung von den Zeiten nach der Reformation bis zum Erlöschen der Mecklenburg-Güstrow-Linie 1695 - 15. Neubrandenburgs kirchliche und weltliche Streitigkeiten zu Ende des sechzehnten und Anfang des siebzehnten Jahrhunderts - Anlage 1. Neubrandenburger Bürgersprache um 1580 - Anlage 2. Von den Gebräuchen der Stadt Neubrandenburg - Anlage 3. Kommissions-Rezess der Stadt Neubrandenburg, den 19. Dezember 1595 - Anlage 4. Herzog Ulrichs zu Mecklenburg Bescheid an Bürgermeister und Rat zu Neubrandenburg wegen der Holzung und Fischerei, de dato Güstrow, den 7. Februar 1598 - Anlage 5. Herzog Ulrichs zu Mecklenburg Abschied an Bürgermeister und Rat zu Neubrandenburg, de dato Güstrow den 7. Juli 1599 - Anlage 6. Kommissarischer Bericht über die zu Neubrandenburg gehaltene Kirchen - Visitation de dato 8. November 1602 - Anlage 7. Vertrag zwischen G. E. Rat und Altmännern der Stadt Neubrandenburg 1618 - Anlage 8. Nachtrag zu dem vorigen Vertrage, Neubrandenburg, den 17. Dezember 1719 - Anlage 9. Jurisdiktions-Vertrag zwischen Ihro Hochfürstl. Durchl. Herrn Hans Albrechten, Herzogen zu Mecklenburg, und Bürgermeister und Rat der Stadt Neubrandenburg, sub dato Güstrow, den 24. Februar anno 1625 - 16. Neubrandenburgs schwere Unfälle im siebenzehnten Jahrhundert - Truculenta expugnatio sanguiuolentumque excidium Neobrandenburgicum; das ist: Erschröckliche Eroberung und blutige Zerstörung der Stadt New - Brandenburg, wie dieselbe von dem Kayserlichen General H. Graffen von Tylli belagert, bestürmt, erobert und despeupleret. Geschehen im Monat - Martio im Jahre MDCXXXI - Anlage 1. Untersuchung wider die Anna Arendt zu Brunn, auf einem der Marienkirche zu Neubrandenburg gehörigen Bauernhofe wohnhaft, wegen beschuldigter Zauberei 1679 - Anlage 2. E. E. Rats zu Neuen-Brandenburg gemachte Ordnung und Willkür, den 14. Januar 1681 - Anlage 3. Herzog Gustav Adolfs Abschied zwischen Bürgermeister und Rat und Bürgerschaft zu - Neubrandenburg, den 5. April 1686 - Entstehung des Herzogtums Mecklenburg-Strelitz unter Herzog Adolf Friedrich II. (1701—1708) - Anlage 1. Kommissions-Rezess der Stadt Neubrandenburg vom 2. April 1703 - Anlage 2. Instruktion, wonach die zur Neubrandenburgischen Stadt-Kämmerei verordnete Rats-Kämmerer und Kämmerei-Bürger sich zu richten haben - Herzog Adolf Friedrich III, 1708—1752 - Anlage 1. Kommissions-Rezess der Stadt -Neubrandenburg vom 26. Juli 1712 - Der große Stadtbrand vom Jahre 1737 - Der strenge Winter von 1739 auf 1740 - Die Kommission von 1748 - Die letzten Jahre Herzog Adolf Friedrichs III. - Herzog Adolf Friedrich IV., 1753-1794 - Reformation der Neubrandenburger Schule 1766 und ihr berühmtester Zögling, Johann Heinrich Voss (1751-1826) Dichter und Übersetzer griechischer und römischer Klassiker - Schilderung Neubrandenburgs durch einen Touristen (1766) - Der große Schneefall im März 1770 und seine traurigen Folgen - Die letzte Hinrichtung zu Neubrandenburg am 19. Dezember 1770 - Herzog Adolf Friedrich erhebt Neubrandenburg zu seiner Sommer Residenz 1775 - Johann Heinrich Voss bewirbt sich vergebens um das Neubrandenburger Rektorat 1775 - Tod und Begräbnis des Landsyndikus Pistorius 1780 - Herzog Adolf Friedrichs Tod 1794 - Herzog Karl von 1794—1816 - Gründung einer Versicherungs-Gesellschaft gegen Hagelschäden zu Neubrandenburg 1796 - Einführung der allgemeinen Beichte zu Neubrandenburg 1799 - Turnvater Jahn zu Neubrandenburg als Hauslehrer unter dem angenommenen Namen Herr Fritz - Großherzog Georg von 1816—1860 - Entwurf zu einer Stadtverfassung - Erster Anhang: Über die sogenannten Prilwitzer Idole im Großherzoglichen Altertums-Kabinett zu Neustrelitz - Zweiter Anhang: Geschichte des Prämonstratenser-Klosters zu Broda.
Boll, Franz (1805-1875 Neubrandenburg) Mecklenburger, evangel-lutherischer Theologe, Pädagoge und Historiker

Boll, Franz (1805-1875 Neubrandenburg) Mecklenburger, evangel-lutherischer Theologe, Pädagoge und Historiker

Neu-Strelitz - Residenzschloß.

Neu-Strelitz - Residenzschloß.

Neu-Strelitz.

Neu-Strelitz.

Neubrandenburg - Stadttore.

Neubrandenburg - Stadttore.

Neubrandenburg.

Neubrandenburg.

Neustrelitz, Schloss

Neustrelitz, Schloss

Neustrelitz, Markt

Neustrelitz, Markt

Neustrelitz, Markt mit Kirche

Neustrelitz, Markt mit Kirche

Neustrelitz, Marktplatz

Neustrelitz, Marktplatz

Neustrelitz, Marktplatz und Rathaus

Neustrelitz, Marktplatz und Rathaus

Neustrelitz, Marktplatz und Rathaus

Neustrelitz, Marktplatz und Rathaus

Neustrelitz, Orangerie

Neustrelitz, Orangerie

Karl II. (1741-1816) Herzog zu Meckenburg, ab 1815 Großherzog von Mecklenburg-Strelitz (1770)

Karl II. (1741-1816) Herzog zu Meckenburg, ab 1815 Großherzog von Mecklenburg-Strelitz (1770)

Neustrelitz, Rathaus mit Großherzogl. Denkmal

Neustrelitz, Rathaus mit Großherzogl. Denkmal

Neustrelitz, Schloss mit Schlosskirche

Neustrelitz, Schloss mit Schlosskirche

Neustrelitz, Schloss 2

Neustrelitz, Schloss 2

Neustrelitz, Schlossgarten

Neustrelitz, Schlossgarten

Neustrelitz, Schlossturm

Neustrelitz, Schlossturm

Neustrelitz, Stadtkirche

Neustrelitz, Stadtkirche