Prora.*)

Aus: Bilder von Rügen und Rügens Sagen
Autor: Kübler, Ludwig (?-?) Heimatschriftsteller, Erscheinungsjahr: 1868

Exemplar in der Bibliothek ansehen/leihen
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg-Vorpommern, Sagen und Märchen, Stralsund, Rügen, Putbus, Vilmnitz, Thiessow, Mönchgut, Granitz, Binz, Schmachter See, Hagenschen Berge, Schanzenberg, Prora, lenzberg, Saßnitz, Wissower Klinken, Brismitzer Bach, Jasmunder Bodden, Fahrenberg, Brismitzer Bach, Kolliker ost, Stubbenkammer, Stubbnitz, Herthasee, Königstuhl, Quoltitz, Sagard, Bobbin, Schabe, Arkona, Ralswieck, Pulitz, Rugard, Schoritz, Altenkirchen, Stubbenkammer, Hochhilgord. Nordpeerd. Vilm, Hiddensöe, Hünengräber, Rakswiek, Karenza, Goore, Banzelwitzer Berge, Ralow, Prora,
„Halt vor der Prora!" erscholl es vom Munde des sorglichen Fuhrmanns.
Doch der gefürchtete Ruf ist nun auf immer verstummt.

*) Durch die waldige Prora, bei welcher sich der Schanzenberg mit einer herrlichen Aussicht befindet, führte früher nur ein schmaler und steiler Hohlweg, in welchem sich nicht zwei Wagen ausbiegen konnten. In Folge öfters vorgekommener Unglücksfälle wurde von jedem Fuhrmann beim Eintritt in den Hohlweg als Warnung für ein etwa entgegenkommendes Fuhrwerk „Halt vor der Prora!“ gerufen.

.

.

.

Rügen Bauer (2)

Rügen Bauer (2)

Rostock Bürgerfrau

Rostock Bürgerfrau

Rostock Bauer (3)

Rostock Bauer (3)