Jetztlebendes gelehrtes Mecklenburg. Band 1 - 3

Aus autentischen und andern sichern Quellen.
Autor: Koppe, Johann Christian (1757-1827), Erscheinungsjahr: 1783

Exemplar in der Bibliothek ansehen/leihen
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg, Persönlichkeiten, Mecklenburger, Wissenschaftler, Politiker, Mediziner, Theologen
Inhaltsverzeichnis
  1. Geh. Kanzleirat Aepinus zu Rostock.
  2. Staatsrat Aepinus zu Petersburg.
  3. Professor Becker zu Greifswald.
  4. Pastor Brückner zu Grossen-Vielen.
  5. Rat Curtius zu Marburg.
  6. Professor der Medizin Eschenbach zu Rostock.
  7. Professor Juris Dr. Eschenbach zu Rostock
  8. Hauptpastor Dr. Gerling zu Hamburg.
  9. Professor der Medizin zu Bützow Graumann in Rostock.
  10. Konsistorialrat Hartmann zu Rostock.
  11. Superintendent Koch zu Wismar.
  12. Kandidat Kosegarten zu Gätemitz.
  13. Professor Lasius zu Rostock.
  14. Pastor Mantzel zu Kuppentin.
  15. Professor Möller zu Greifswald.
  16. Magister Neumann zu Güstrow.
  17. Magister Niebenck zu Rostock.
  18. Tribunal-Assessor Quistorp zu Wismar.
  19. Professor Röhl zu Greifswald.
  20. Pastor Schmidt zu Wahren.
  21. Rektor Voß zu Eutin.
  22. Pastor Walter zu Neukloster.
  23. Rektor M. Walther zu Neubrandenburg.
  24. Doktor Weber zu Rostock.
  25. Professor Wiese zu Rostock.
Aus der Vorrede.

Sowie ich den Nutzen und die Brauchbarkeit eines solchen Werks, wie ich hiemit zu liefern beginne, als längst begannt und unbestritten voraussetzen zu können, glaube, so halte ich es auch für höchst überflüssig, hier das Labyrinth zu detaillieren, wodurch ich mich habe arbeiten müssen, und versichre nur bloß, dass ich bei der Herausgabe desselben das: so viele Köpfe, So viele Sinnen, sosehr, als irgend jemand im ähnlichen Falle erfahren habe. Doch ich will nicht klagen, sondern vielmehr allen den würdigen Männern, die mein Unternehmen so liebreich unterstützten, meinen gehorsamsten Dank widmen, und die noch fehlende, zu einer Stelle in diesem Werke sich qualifizierende eben so würdige Männer, hiermit gehorsamst ersuchen, ihre mir noch abgehende, schon längst sehnlichst erwünschte Beiträge möglichst bald einzusenden. ...

.

.

.