Ein altes Sprüchlein aus Schwaan

Aus: Mecklenburgische Sagen
Autor: Studemund, Friedrich (1784-1857) Pastor an der Nikolaikirche in Schwerin, Erscheinungsjahr: 1848
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg, Sagen, Schwaan, Heinrich der Löwe, Albrecht der Bär, Kaiser Friedrich der Rotbart
Im Jahre 1726 soll man zu Schwaan, in einem abgenommenen Türmlein auf dem Amtshause daselbst, eine alte Schrift gefunden haben mit folgendem Reime:

*****************************
Hinrich de Leuw (Löwe) und Albrecht de Baar (Bär)
Dartho Friederich mit sine roden Haar (Kaiser Friederich der Rotbart),
Dat wären dre Heern,
De kunden (konnten) de Welt verfehren (erschrecken).

.

.

.

Schwaan, Rathaus

Schwaan, Rathaus

Schwaan, St. Paulus

Schwaan, St. Paulus