Dornblüth, Friedrich Dr. (1825-1902) Arzt, Wissenschaftler, Publizist (Biographisches)

Aus: Gesundheit. Hygienische und gesundheitstechnische Zeitschrift. 27. Jahrhang
Autor: Redaktion, Erscheinungsjahr: 1902
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Biographisches, Nachruf, Mecklenburg, Plau, Rostock
Am 14. November starb in Frankfurt a. M., wo er in der Nähe seines dort wohnenden Sohnes seinen Lebensabend zu verbringen gedachte, an einem Schlaganfall nach kurzer Krankheit Medizinalrat Dr. Friedrich Dornblüth, früher in Rostock.

Er war am 31. Juli 1825 als Sohn des Hofrats und Physikus Ludwig Dornblüth in Plau in Mecklenburg geboren und hatte seit 1819 in Rostock in Mecklenburg praktiziert. Die große Choleraepidemie von 1859 führte ihn zu eindringender hygienischer Forschung und Lehrtätigkeit; seine erste hygienische Veröffentlichung ist die 1850 erschienene Schrift über Ursachen und Verbreitung der Cholera. Für die Therapie der Cholera empfahl er schon damals nach seinen Erfahrungen das Kalomel. — Seine weiteren wissenschaftlichen Arbeiten beziehen sich auf die Theorie und Behandlung der Skoliose (Virchows Archiv 1879 und Volkmanns Sammlung klinischer Vorträge 1879) und auf die chronische Tabak Vergiftung (Volkmanns klin. Vorträge 1877) und auf die Kuhmilch als Kindernahrung und als Krankheitsüberträgerin (Deutsche Vierteljahresschrift für öffentliche Gesundheitspflege, Jahrbuch für Kinderheilkunde u. s. w.). In vielen Hunderten von Aufsätzen in der Rostocker Zeitung hat er wohl alle gesundheitlichen Fortschritte angebahnt und zur Reife gebracht, die in seinem Wohnort in den letzten Jahrzehnten durchgeführt worden sind. Durch eine Anzahl gemeinverständlicher Bücher hat er auch für weitere Kreise die Gesundheitspflege gefördert, insbesondere durch seine „Schule der Gesundheit", 2. Auflage 1882, „Chemie des täglichen Lebens", 1882, „Gesundheitspflege des Kindes," 1888, „Gesundheitspflege der Schuljugend“ 1892, „Hygiene des Turnens," 1898.

Unsere Zeitschrift verliert in dem Verstorbenen einen hochgeschätzten und, wie sein letzter, in dieser Nummer wiedergegebener Beitrag zeigt, bis ans Lebensende für die praktische Verwirklichung der Ziele der Hygiene unermüdlich kämpfenden Mitarbeiter.

      Die Redaktion.
Rostock vom Carlshof um 1830.

Rostock vom Carlshof um 1830.

Rostock Altstadt

Rostock Altstadt

Rostock Altstadt vom Steintor.

Rostock Altstadt vom Steintor.

Rostock Blücherplatz 1844

Rostock Blücherplatz 1844

Rostock Hopfenmarkt.

Rostock Hopfenmarkt.

Rostock - Neuer Markt um 1820.

Rostock - Neuer Markt um 1820.

Rostock vom Steintor 1841.

Rostock vom Steintor 1841.

Plau.

Plau.