Diederichs, Ludwig Wilhelm Heinrich (1813-1873) deutscher Mediziner und Badearzt

Autor: Diederichs, Cornelia, Erscheinungsjahr: 2012
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Ludwig Wilhelm Heinrich Diederichs, Mecklenburger Mediziner, Badearzt, Bad Sülze, Mecklenburg
zu Dr. med. Ludwig* (Louis) Wilhelm Heinrich Diederichs kann ich einiges berichten, denn er gehörte zu unserer Familie und war der Ur-Ur- Großonkel meines Mannes!
Er wurde am 19.Juli 1813 in Kuppentin geboren und starb am 25 Jun 1873 in Bad Sülze.

Seine Eltern waren der Gutspächter zu Frauenmark bei Gadebusch und Gutsbesitzer von Neu Wendorf, Georg August Gottfried Diederichs und Sophia Luisa Eleonora Michaelsen. Ludwig wuchs zusammen mit 5 Geschwistern auf. Einer seiner Brüder war Dr. iur. Carl Friedrich Heinrich Diederichs, der mit Maria Magdalena Cordua vermählt war (ihre Schwester Charlotta Cordua war mit dem berühmten Architekten Hermann Willebrand verheiratet, der die ersten Entwürfe für den Umbau des Schweriner Schlosses lieferte).

Ludwig erreichte am 11. April 1835 seine akademische Reife am Großherzoglichen Gymnasium Friedericanum in Schwerin. Er studierte zunächst an der Georg August Universität in Göttingen Medizin, dann bis März 1837 in Berlin, in Halle bis März 1838, kehrte bis März 1839 nach Berlin zurück, schrieb sich dann am 8. Juni anno 1839 an der Universität in Rostock ein und promovierte im Jahr 1841 an der Universität in Rostock im Fach Medizin mit der Arbeit: "De transfusione sanguinis", eine Disseration im Fach Inauguralis Medico - Chirurgica. So auch Lt. dem Buch „Die Mecklenburgischen Aerzte – Von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, gesammelt von Dr. med. A. Blanck 1874, fortgesetzt von O med.R. Dr. Axel Wilhelmi bis 1901- fortgesetzt durch Gustav Willgeroth, S. 431 . Seine Promotions- und Studienunterunterlagen , sowei sein Abgangszeugnis des Gymnasiums liegen mir vor.
Später wird er im Mecklenburger Staatskalender von 1847 Im Gnoienschen Kreis Physicat als Arzt in Sülze benannt:
Im Gnoienschen Kreis Physicat: (welches die Städte Gnoien, Lage, Sülze und Tessin umfasst). KreisPhysicus, Doctor Heinrich Röper, zu Lage. KreisChirurgus, vacaf

Auch verfasste er „Kurze Mitteilungen über die Heilkräfte und den Nutzen des Soolbades zu Sülze. In Sülze lebte er als Bade- und Amtsarzt bis zu seinem Tod am 25. Juni 1873. Er verstarb an den Folgen eines Schlaganfalles.

In der ersten Ehe war er mit Christiane Louise Johanna Plotzius verheiratet, der Tochter des Badearztes Dr. med. Johann Plotzius, die er am 17 Nov 1841 in Sülze ehelichte und mit der er 3 Kinder hatte. Sein Sohn Ludwig Georg Johannes Karl, ev. luth., * Sülze - 20.07.1842 starb sehr jung am 30 Jun 1845, aber von Clara und Ottilie Diederichs weiß ich, dass beide heirateten. Clara ehelichte einen Braumeister in Gehlsdorf , Hermann Altermann; sie selbst verstarb am 01.08.1909 in Sülze. Ottilie Diederichs, ihre Schwester , heiratete einen Herrn Schlottmann.

Nach dem Tod von Ludwigs erster Frau am 01.10.1854 in Sülze verehelichte er sich am 03 Sep 1863 in Sülze mit der Witwe Johanna Friedrike Margaretha Holtz-Brusen ; mit ihr hatte er 2 Söhne:

a)Diederichs, Adolf Helmuth Friedrich Diederichs, ev. luth., * Sülze - Mecklenb. 04 Dec 1864
b)Diederichs, Robert Fritz Max, ev. luth., Kaufmann in Weißensee bei Berlin, * Sülze - Mecklenb. 06. Aug. 1866

Die Fotos von ihm und seinen beiden erstgeborenen Töchtern erhielt ich am 10. September 2011 auf unserem Familientreffen in Güstrow von einem Verwandten, den ich durch meine Ahnenforschung in Mecklenburg ausfindig machen konnte.

Gern würde ich Ihnen das Foto von Ludwig Diederichs zur Veröffentlichung zur Verfügung stellen!

Herzliche Grüße und danke für Ihren Beitrag,
Cornelia Diederichs

.

.

.