Die Entstehung des Namens von Findenwirunshier bei Dömitz

Aus: Mecklenburgs Volkssagen. Band 1
Autor: Gesammelt und herausgegeben von M. Dr. A. Niederhöffer, Erscheinungsjahr: 1858
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg-Vorpommern, Sage, Volkssage,
Über die Entstehung des Ortsnamens Findenwirunshier, womit die, eine halbe Meile von Dömitz an der Elde gelegenen, allbekannten großen Mühlenanlagen benannt werden, erzählt die Sage Folgendes:*)

*) Ob darüber auch noch geschichtliche Auszeichnungen und Daten vorhanden sind, weiß ich nicht; es sind mir wenigstens solche nicht bekannt, und habe ich darüber auch weiter nichts Historisches ausfinden können.

Zwei Brüder hatten — durch die Entdeckung einer schauderhaften Tat in ihren Familien, dazu veranlasst, — einander nicht nur ewige Feindschaft, sondern auch den Tod geschworen, sofern sie sich jemals wieder trafen. Beide waren von hohem Stande und dienten als Offiziere in den Armeen verschiedener Potentaten. Der eine kam von Hamburg, der andere aber von Berlin, als das Schicksal sie hier, auf ihren Berufsreisen, ganz unerwartet zusammen führte.

Bei dem gegenseitigen, plötzlichen Erblicken riefen die feindlichen Brüder wie aus einem Munde, gleich zornig und überrascht, die Worte aus: „Finden wir uns hier?!" Dabei rissen sie ihre Schwerter aus der Scheide und rannten wütend und racheschnaubend auf einander los.

Kurz war der Kampf, denn mit durchbohrten Herzen stürzte bald darauf das unglückliche Bruderpaar entseelt zu Boden. —

Als hier später eine Mühle erbaut wurde, gab man ihr zur Erinnerung an jenen grässlichen Brudermord den Namen „Findenwirunshier", — die einzigen Worte, welche die zürnenden Brüder gesprochen, ehe sie sich auf einander gestürzt und erstochen hatten. —

Diesen Namen hat man auch ferner noch beibehalten, denn alle die jetzigen, nach und nach dort umher entstandenen großartigen Papier-, Öl- und Mehlmühlengehöfte führen auch noch heutigen Tages den alten Namen Findenwirunshier, der zuweilen auch wohl in „Findshier" abgekürzt wird.
Mecklenburgs Volkssagen - Band 1

Mecklenburgs Volkssagen - Band 1