Der Schanzenberg in der Prora.

Aus: Bilder von Rügen und Rügens Sagen
Autor: Kübler, Ludwig (?-?) Heimatschriftsteller, Erscheinungsjahr: 1868

Exemplar in der Bibliothek ansehen/leihen
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg-Vorpommern, Sagen und Märchen, Stralsund, Rügen, Putbus, Vilmnitz, Thiessow, Mönchgut, Granitz, Binz, Schmachter See, Hagenschen Berge, Schanzenberg, Prora, lenzberg, Saßnitz, Wissower Klinken, Brismitzer Bach, Jasmunder Bodden, Fahrenberg, Brismitzer Bach, Kolliker ost, Stubbenkammer, Stubbnitz, Herthasee, Königstuhl, Quoltitz, Sagard, Bobbin, Schabe, Arkona, Ralswieck, Pulitz, Rugard, Schoritz, Altenkirchen, Stubbenkammer, Hochhilgord. Nordpeerd. Vilm, Hiddensöe, Hünengräber, Rakswiek, Karenza, Goore, Banzelwitzer Berge, Ralow, Prora,
Es führt der Weg zur lichten Höhe
Aus dürrem Grase steil empor;
Die Eiche rauscht in seiner Nähe,
Wachholder lugt vom Grund hervor.
Die Sonne glüht, es quillt der Brodem
Zum Himmel von des Pfades Saum.
Kein Lusthauch weht mit frischem Odem
Erquickend durch den öden Raum.

Doch oben aus des Berges Gipfel,
Wie wohlig weht, wie frisch die Lust!
Der Seewind säuselt um die Wipfel
Mit kühlem Hauch und würz'gem Duft.
Wie glänzen überall die Auen
In milder, lichter Herrlichkeit!
Es lässt das Meer mich ahnend schauen
Die Spuren der Unendlichkeit.

Die Wasser sprühn, die Wasser brausen
Zum Strand mit Ungestüm heran.
Es blickt mit wollustvollem Grausen
Der Mensch dies große Schauspiel an.
Ich seh' es wogen, seh' es wallen
Voll ruhig ernster Majestät,
Und murmelnd hör' ich's dumpf erschallen,
Gleich tausendstimmigem Gebet.
Und hier die dunkeln Tannenwälder,
Wie strahlt um sie der Sonne Glanz!
Das helle Grün der Ährenfelder
Umgibt sie wie ein duft'ger Kranz,
Bald aus des tiefen Tales Mitte,
Am Waldrand hier und dort am See,
Erhebt sich still des Landmanns Hütte,
Und Herden weiden aus der Höh'.

Um tiefe Schluchten ruhen Schatten,
Das Wasser blinkt um dunkles Moor.
Dort überm See erglänzen Matten,
Und Türme ragen hoch empor.
In weiter Ferne seh' ich's weben
Am Bergesrand mit blauem Duft,
Die stolzen Haine seh' ich schweben
Am Meergestad, an schroffer Kluft.

Und überall ist reges Fluten
Vom ewig schönen Wogentanz,
Von Dämmrungsnacht und Sonnengluten,
Von Farbenpracht und heiterm Glanz,
Und immer reiner, immer höher
Erglänzet hier die Erdenpracht.
Die Seele wallt dem Himmel näher,
Vom Schöpfungsodem angefacht.

.

.

.

Rügen Bauer (2)

Rügen Bauer (2)

Rügen Bauer

Rügen Bauer

Rügen Bauernfrau in Trauerkleidung

Rügen Bauernfrau in Trauerkleidung

Rügen, Frau in Abendmahlkleidung

Rügen, Frau in Abendmahlkleidung

Rügen Hofbesitzer

Rügen Hofbesitzer