Tägliche Beobachtungen der Atmosphäre zu Rostock

Aus: Die landwirtschaftlichen Versuchs-Stationen. Organ für naturwissenschaftliche Forschungen auf dem Gebiete der Landwirtschaft
Autor: Schulze, Franz, Erscheinungsjahr: 1871
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg-Vorpommern, Hansestadt Rostock, Wetter, Klima, Wind- und Pegelstand
Die Wind- und Pegelstands-Notierungen von Warnemünde sind den Tagebüchern des dortigen Lotsen-Kommandeurs Herrn Jantzen entnommen, welchem hierfür gleichfalls Dank gebührt. Da diese Windnotierungen ebenso zuverlässig sind, wie diejenigen der hiesigen Navigationsschule, so bieten beide, gegen einander verglichen, schon an und für sich durch ihre mannigfaltigen Abweichungen neben den allerdings vorwiegenden annähernden Übereinstimmungen ein gewisses Interesse dar. Für unsern Zweck erschien diese Vergleichung besonders erwünscht, um daraus in einer Anzahl von Fällen entnehmen zu können, ob der in Rostock beobachtete Wind einen mehr lokalen oder einen allgemeineren Charakter habe. Der Zusammenhang der Schwankungen im Ostsee-Niveau mit den von der Nordsee her kommenden und an den Ostseeküsten sich geltend machenden Windes Wirkungen erscheint zwar nur in sehr indirekter und wenig durchsichtiger Weise geeignet, als Material zur Erkennung der Abhängigkeit der chemischen Luftbeschaffenheit von den physischen Verhältnissen der die Luft uns sendenden Gegenden zu dienen, indessen wird die Mitverwertbarkeit dieser Beobachtungsreihe wenigstens für einzelne Fälle nicht geleugnet werden können.

.

.

.