Schleppender Geschäftsgang in Rostock - Universität ehrt Dr. Behrmann

Rostock, den 23. Januar 1825
Autor: Redaktion - Freimütiges Abendblatt, Erscheinungsjahr: 1825
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg, Rostock, Universität, Stadtgeschichte, Persönlichkeit, Wetterbericht
Es ist zwar, weil in den letzten Tagen die meisten Geschäfte noch pflegen gemacht zu werden, der Charakter des diesjährigen Antoni-Termins zur Zeit noch nicht zu bestimmen; aber im allgemeinen ist wohl nach übereinstimmenden Urteilen weder weniger Geld noch auch weniger Misstrauen, wie in den vorigen Zahlungs-Terminen. An und für sich leidet auch überhaupt hier die Lebhaftigkeit der Geschäfte dadurch, dass an einem Orte wie Rostock, wo die beiden Hauptkassen des Landes, die des Kreditvereins und die des Landkastens, sich befinden, nicht auch, wie es scheint durch ein Versehen in der ersten Einrichtung, das General-Hypotheken-Büro etabliert worden ist. Nach der Natur solcher Verhältnisse entsteht durch diese Trennung hier ein Aufenthalt, eine Art Lähmung in den Geschäften, die sie zwar so, dem wichtigsten Teil nach, nach Schwerin zieht, ohne dadurch dem Einzelnen noch auch dem Ganzen zu nützen; vielmehr gewiss schadet.

**************************************
Die gediegenen Aufsätze, welche der Hr. Advokat Behrmann früher im freim. Abendblatt mitteilte, wurden in Mecklenburg bekanntlich mit großem Beifalle aufgenommen und erregten selbst im Ausland Aufmerksamkeit. Den Beweis hiervon geben die Hamburger Adress-Komtoir-Nachrichten, welche im 175sten Stück des Jahres 1821, die in der Beilage zu No. 136 des freim. Abendblatt gelieferte Abhandlung über das Gastrecht in Rostock in ihrer ganzen Ausdehnung aufgenommen haben.
Den Lesern des freim. Abendblatt wird es daher gewiss angenehm sein zu erfahren, dass dem genannten Hrn. Verfasser, der seit einigen Jahren in Hamburg wohnt, eine ehrenvolle Auszeichnung geworden ist. Es hat ihm nämlich die Juristen-Fakultät seiner Vaterstadt Rostock das Diplom eines Doktors beider Rechte erteilt. Gewiss wird jeder Mecklenburger unserem Landsmann zu dieser Auszeichnung Glück wünschen. Möge aber auch der Herr Doktor Behrmann im Ausland sein Vaterland nicht vergessen, sondern auch von dorther demselben nützlich werden und recht bald in diesen Blättern etwas von sich hören lassen.

Nach einer abermaligen strengen Kälte von 15 bis 16 Graden haben wir nun endlich wirkliches Tauwetter.

.

.

.

Rostock, Universität

Rostock, Universität

Rostock, Kröpeliner Tor

Rostock, Kröpeliner Tor

Rostock, Giebelhäuser bei der Nikolaikirche

Rostock, Giebelhäuser bei der Nikolaikirche