Rostock, den 16. Januar 1825 – Wetter- und Straßenbericht

Aus: Freimütiges Abenblatt, Band 8 (1826)
Autor: Redaktion - Freimütiges Abendblatt, Erscheinungsjahr: 1826
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg, Hansestadt Rostock, Wetterbericht, Straßenzustand, Theater
Am verflossenen Mittwoch, dem 11. d. M., Morgens, ist hier die höchste Kälte, zwischen 19 und 20 Grad Reaumur, beobachtet worden. Sie fiel seitdem allmählich, hat sich aber, ohne Tauwetter, immerfort bis jetzt auf 7, 8, 9, 10 bis 11 Grad verringert. Die Eisvergnügungen auf unserem schönen Fluss boten gestern bei schönem Winterwetter unübersehliche Gruppen wandelnder Menschen dar; auch sehen wir oft in den Straßen lange Reihen schellender Schlitten.

Herr Krampe hat die letzte Vorstellung auf den 22sten d. M. angekündigt. Die Iphigenia, von Goethe, wird zum ersten Mal in Schwerin gegeben werden. Den neuen, wie man sagt vortrefflichen Tenoristen, Hrn. Adam, werden wir heute zum ersten Mal in der großen Oper Artur hören.

Seit der durch die große Kälte plötzlich eingetretenen Verbesserung unserer vorher entsetzlichen Wege ist die Kornzufuhr außerordentlich.
Rostock, Kröpeliner Tor und Teufelsgrube

Rostock, Kröpeliner Tor und Teufelsgrube

Rostock Altstadt

Rostock Altstadt

Rostock Altstadt vom Steintor.

Rostock Altstadt vom Steintor.

Rostock Hopfenmarkt.

Rostock Hopfenmarkt.