Rostock, Seestadt an der Warnow

Aus: Handbuch der politischen Erdbeschreibung. Nach Adrian Baldis Abrégé de Géographie. Bearbeitet und übersetzt von Dr. Karl Andree. 1835
Autor: Balbi, Adrian/ Andree, Karl, Erscheinungsjahr: 1835
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg, Hansestadt Rostock, Seestadt, Warnow, Stadtbeschreibung 1835, Warnemünde
Rostock, an der schiffbaren Warnow, die unterhalb der Stadt den Breitling - See bildet; mit etwa 18.000 Einwohnern; Denkmal Blüchers auf dem Blücherplatz; in der Marienkirche liegt Hugo Grotius begraben; Universität 1419 gestiftet, mit Bibliothek, Münzkabinett und Seminarien, Gymnasium, Handelsinstitut, mecklenburgische naturforschende Gesellschaft, mecklenburgischer patriotischer Verein usw.

Diese Seestadt erfreuet sich bedeutender Freiheiten, hat eigene Gerichtsbarkeit, Fischerei auf der unteren Warnow, besteuert sich selbst, wählt ihren eigenen Magistrat. Es befinden sich hier nahe an 200 Handlungshäuser, und für den Getreidehandel ist Rostock einer der wichtigsten Plätze an der Ostsee; 1818 liefen nahe an 700 Schiffe aus, wovon 276 dänische, 138 englische, 92 schwedische, 127 rostocker, die übrigen waren Preußen und Holländer, auch Franzosen, Russen und ein Neapolitaner.

Die über 50 Last schweren Schiffe müssen schon bei Warnemünde, dem etwa 2 Meilen unterhalb Rostock befindlichen Hafen gelöscht werden. Der Fluss führt von Warnemünde nach Rostock, in Gestalt eines schmalen Kanals, der an der tiefsten Stelle nicht über 10 Fuß Wasser hat.

Die Rostocker Kaufleute sind sehr betriebsam, und haben, außer dem Handel mit Getreide, einen lebhaften Vertrieb mit Ostseeartikeln und Kolonialwaren. Großes Wollmagazin; ansehnliche Geschäfte mit Schweden; besonders lebhaft ist der Handel mit Dielen und anderen Holzwaren, Teer, Kalk, Eisen; lebhafter Schiffbau, und ansehnliche Branntweinbrennerei, Gerberei, Essig- und Zuckerfabrikation, Leinwandwebereien, Garnfabriken, Fabriken von ordinärer Wolle usw. —

.

.

.

Rostock vom Carlshof um 1830.

Rostock vom Carlshof um 1830.

Rostock Altstadt

Rostock Altstadt

Rostock Altstadt vom Steintor.

Rostock Altstadt vom Steintor.

Rostock Blücherplatz 1844

Rostock Blücherplatz 1844

Rostock Hopfenmarkt.

Rostock Hopfenmarkt.

Rostock - Neuer Markt um 1820.

Rostock - Neuer Markt um 1820.

Rostock vom Steintor 1841.

Rostock vom Steintor 1841.