Quellenlage zur Kirchengeschichte Mecklenburgs

Aus: Kirchengeschichte Mecklenburgs
Autor: Wiggers, Julius (1811-1901) Rostocker, Theologe, Hochschullehrer und Schriftsteller, Erscheinungsjahr: 1840
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg-Vorpommern, Kirchengeschichte
Abweichend von sonstigen Erscheinungen leidet die Geschichte Mecklenburgs im Allgemeinen mehr an Überfluss als an Mangel der Quellen. Die Quellen der Mecklenburgischen Kirchengeschichte sind, wie alle Geschichtsquellen, teils unmittelbare, teils mittelbare. Die ersteren sind teils kirchliche Antiquitäten (Gräber, Münzen, Bauwerke, Inschriften etc.) teils Urkunden und Akten. Die Urkunden gehen bis auf das Jahr 1154 zurück. Zu den kirchlichen Aktenstücken gehören die Landeskirchengesetze, zumal die Kirchen-, Konsistorial- und Superintendentenordnungen, auch die Gesangbücher und Katechismen, als jedesmaliges Abbild des kirchlichen Zustandes etc.

Die mittelbaren Quellen der Kirchengeschichte Mecklenburgs zerfallen in Chroniken und Bearbeitungen, welche je weiter rückwärts desto weniger von der Profangeschichte gesondert sind. Sie umfassen entweder das Ganze oder beschränken sich auf einzelne Zeiten, Zweige und Gebiete. Eben so wenig als Chroniken existieren für die Mecklenburgische Kirchengeschichte Bearbeitungen ersterer Art. Denn das Werk N. Dietrich Schröders, selbst wenn es mehr als Materialiensammlung wäre, könnte doch als unvollendet hier nicht in Betracht kommen.

Desto reichhaltiger sind die Quellen dieser Art für einzelne Zeit- und Sachabschnitte, namentlich für die Kirchengeschichte von Rostock, Wismar, Schwerin, Parchim und Güstrow. Auch fehlt es nicht an Lebensbeschreibungen einzelner ausgezeichneter Kirchendiener. Die Angabe dieser Quellenschriften aber, welche nur von beschränktem Inhalt und Umfang sind, ist den betreffenden Zeit- und Sachabschnitten vorzubehalten. Insofern die Kirchengeschichte mit der Profangeschichte zusammenhängt, dienen ihr auch die zahlreichen Werke über die Landes- und Staatsgeschichte Mecklenburgs als sekundäre Quellen.

Insofern endlich die Mecklenburgische Kirchengeschichte sich mit der Kirchen- und Profangeschichte benachbarter Länder berührt, gereichen ihr auch die Quellen dieser zu gelegentlicher Hilfe.
Wiggers, Julius (1811-1901) Rostocker, Theologe, Hochschullehrer und Schriftsteller

Wiggers, Julius (1811-1901) Rostocker, Theologe, Hochschullehrer und Schriftsteller

Rostock, Universität

Rostock, Universität