Fürstenberg, den 21. Februar. 1825 – Bürgermeisterwahl, Fischerreiunfall, Schalachfieber

Aus: Freimütiges Abendblatt, Band 8 (1826)
Autor: Redaktion - Freimütiges Abendblatt, Erscheinungsjahr: 1826
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg, Fürstenberg, Landesgeschichte, Stadtgeschichte, Sittenbild, Medizingeschichte
Zum 1. Juli 1950 wurde die Stadt in ihren damaligen Grenzen sowie die heutigen Ortsteile Barsdorf, Blumenow, Steinförde und Tornow als Teil des Fürstenberger Werders aus dem mecklenburgischen Landkreis Neustrelitz in den brandenburgischen Landkreis Templin umgegliedert. Damit endete die mecklenburgische Geschichte der Stadt. (Wikipedia)

********************************
Mit der Bürgermeisterwahl sind wir endlich aufs Reine gekommen; jedoch nicht ohne eine Großherzogl. Kommission. Am 3ten d. M. traf diese hier ein, und den 7ten war die Sache schon in Ordnung. Nachdem der Preuß. Gutsbesitzer exkludiert worden, wurden in der Versammlung des Magistrats, der Stadtverordneten und Älterleute des Gewerks, drei Männer in Vorschlag gebracht und der Bürgerschaft zur Auswahl präsentiert; sodann hatte jeder Wahlfähige seine Stimme bei demjenigen Stadtverordnetnn abzugeben, zu dessen Stadtviertel er gehörte. Aus dem eingesandten Wahlprokokolle ergab sich, dass die meisten Stimmen dem Sekretär Beutel in Wolde zugefallen, daher wir denn in ihm, nach Allerhöchster Bestätigung, unsern neuen Bürgermeister entgegensehen.

Die im vorletzten Stück des freim. Abendbl. erwähnten, im Penzliner See ertrunkenen zwei Fischern, welche daselbst ihrem Erwerbszweige nachgingen, gehören nach Fürstenberg. Die traurige Botschaft fiel den Hinterbliebenen schwer zu Herzen, denn der eine hinterlässt eine Frau mit 6, und der andere eine Frau mit 5 Kindern. Sehr edelmütig bewiesen sich bei diesem Unglücksfalle die Bewohner Penzlins, indem sie den beiden Witwen in ihrer traurigen Lage eine Unterstützung von 26 Rthlr. übersandten.

Das Scharlachfieber herrscht hier schon seit einer geraumen Zeit, wodurch viele Kinder hingerafft werden.
Fürstenberg, Rathaus mit Marktplatz

Fürstenberg, Rathaus mit Marktplatz

Fürstenberg, Baalensee

Fürstenberg, Baalensee

Fürstenberg, Schloss

Fürstenberg, Schloss

Fürstenberg, Stadtkirche

Fürstenberg, Stadtkirche