Empfehlungswerte Bücher - 1825. Die besorgte Hausfrau in der Küche, Vorratskammer und dem Küchengarten

Aus: Freimütiges Abendblatt, Band 8 (1826)
Autor: Redaktion - Freimütiges Abendblatt, Erscheinungsjahr: 1825
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg, Küchen, Kochen, Hauswirtschaft, Buchbuch, Handbuch, Hausfrauen, Sittenbild, Landesgeschichte, Ratgeber, Küchengarten, Vorratskammer
Ein Handbuch für angehende Hausfrauen und Wirtschafterinnen, vorzüglich in mittleren und kleineren Städten und auf dem Lande.
von Caroline Eleonore Grebitz

****************************************
Das Urteil einer erfahrnen Hausfrau, welches Rezensent bei der Anzeige der ersten Auflage dieses Buches dem dabei interessierten Publikum mitteilte, hat sich vollkommen bestätigt; indem seit dem ersten Erscheinen desselben kaum ein Jahr verflossen und bereits eine neue Auflage nötig geworden ist. Nach diesem unparteiischen Urteil gebührte „dem angezeigten Werke unter den bisher erschienenen und noch immer erscheinenden Wirtschafts- und Kochbüchern, seiner besondern Eigentümlichkeit wegen, ein ausgezeichneter Platz“, und sie „war der Meinung: dass Eltern ihren erwachsenen Töchtern, und verlobte Männer ihren Bräuten, kein nützlicheres und zweckmäßigeres Geschenk machen könnten, als dieses Buch, das ihnen ihr ganzes Leben hindurch mehr frommen würde, als alle noch so elegante Taschenbücher und Almanache, sie mögen Namen haben, wie sie wollen.“

Da das Buch bereits in so vielen Händen ist; so ist es unnötig, die bei der ersten Anzeige zur Rechtfertigung des obigen Urteils gemachten Bemerkungen hier zu wiederholen. Wir wollen uns daher nur auf die Anzeige der wichtigen Verbesserungen und sehr willkommenen Zusätze, welche diese zweite Auflage erhalten hat, beschränken.

Zum ersten Teil sind mehrere Vorerinnerungen neu hinzugekommen und die schon Vorhandenen größtenteils erweitert worden. So sind z. B. gleich zu Anfange, nach den Angaben, nach welchen beim Einkauf und bei der Auswahl die Güte der verschiedenen Gemüse, Fleischarten, Fische und Gewürze zu beurteilen ist, Bemerkungen über die Küchengefäße und einige Anfangsgründe der Kochkunst eingeschaltet, und dies Alles unter der Überschrift: Allgemeine Vorerinnerungen, zum ersten Abschnitt gemacht worden. Die Zahl der Rezepte ist durch 78 neu hinzugekommene, auf 1.200 vermehrt worden.

Einen noch bedeutenderen Zuwachs hat der zweite Teil erhalten, und zwar durch Hinzufügung mehrerer Haus- und Landwirtschaft nützlicher Artikel, so wie durch Verbesserung und Erweiterung der schon Vorhandenen, wodurch er dem ersten Teile an Umfang gleichförmiger geworden ist. Es sind zu den 15 Abschnitten der ersten Auflage drei neue hinzugekommen und die Zahl der Nummern ist von 343 durch 127 neu hinzugefügte, auf 470 vermehrt worden. Der Erste jener drei Abschnitte (der fünfte im Buche enthält eine Anweisung zu einer neuen Schnellräucherungsmethode; der Zweite (der Neunte) handelt von der Behandlung und Aufbewahrung trockener Gemüse; und der Dritte (im Buche der Zehnte) beschreibt die Kennzeichen der Zeitigung und Reife des Obstes, wie auch das Abnehmen und Aufbewahren desselben.

Auch der Küchengarten, als ein gewissermaßen besonderer Wirkungskreis der Hausfrau, ist reichlicher ausgestattet worden und daher auf dem Titel dieser neuen Auflage besonders herausgehoben worden.

Nicht unbemerkt kann Rez. lassen, dass trotz einer Vermehrung der Bogenzahl von 58 bis zu 75 Bogen bei einem sauberen und deutlichen Druck der Preis des Werkes nur um 8 ßl. erhöht worden ist, so dass gegenwärtige Auflage nicht mehr als 2 Thaler kostet.

.

.

.