Achtung: Die besten Amazon Angebote gibt es heute auf dieser Seite (hier klicken)

Die Notwendigkeit einer gründlichen Reform der wirtschaftlichen Zustände in dem Hafenorte Warnemünde

Eine Verteidigung der Rechte der Warnemünder Bürgerschaft vom geschichtlichen, staatsrechtlichen und volkswirtschaftlichen Standpunkte
Autor: Wiggers, Julius Dr. (1811-1901) mecklenb. evangel. Theologe, Politiker und Schriftsteller, Erscheinungsjahr: 1860
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg, Rostock, Warnemünde, Volkswirtschaft, rechtliche Stellung, Gewerbebetrieb, Gewerbefreiheit
                                Vorwort

Die in der vorliegenden Schrift behandelte Frage ist zunächst eine Frage des Rechts. In dieser Beziehung gelangt die Schrift an der Hand geschichtlicher und staatsrechtlicher Betrachtung zu dem Ergebnis, dass die wirtschaftliche Unmündigkeit, in welcher die Warnemünder Bürgerschaft durch die Stadt Rostock festgehalten wird, aus einer schweren Verkennung der wohlbegründeten und uralten Rechte Warnemündes hervorgegangen ist. Die Frage ist sodann eine Frage der Wirtschafts-Politik. Das Ergebnis in dieser Richtung ist, dass die Befreiung des Hafenorts von den auf seiner gewerblichen Tätigkeit lastenden Fesseln, zumal wenn die wirtschaftliche Emanzipation desselben mit der Rostocks Hand in Hand geht, nicht minder über den Vorhafen als über die Prinzipalstadt eine Fülle von Segen und Wohlstand verbreiten wird.

Die wichtigen volkswirtschaftlichen Wahrheiten, welche in ihrer Anwendung auf den partikulären Gegenstand zur Erörterung kommen, erheben die spezielle Frage zu einer allgemeinen, und berechtigen zu der Hoffnung, dass auch außerhalb Mecklenburgs bei Solchen, welche an den volkswirtschaftlichen Bestrebungen, die jetzt Deutschland bewegen, einen lebendigen Anteil nehmen, der Inhalt dieser Schrift Beachtung finden werde.
Rostock, den 30. Oktober 1859.
Moritz Wiggers.


                        **********************
Inhaltsverzeichnis
    Einleitung
  1. Die staatsrechtliche Stellung Warnemündes und das aus derselben entspringende prinzipielle Recht auf den Gewerbebetrieb
  2. Der Gewerbebetrieb in Warnemünde in seiner geschäftlichen Entwickelung und seinen gegenwärtigen Grenzen
  3. Ausnahmen von dem prinzipiellen Recht Warnemündes auf den Gewerbebetrieb
  4. Das natürliche Recht der Warnemünder auf den unbeschränkten Gewerbebetrieb und die aus der Verletzung dieses Rechtes für Warnemünde und Rostock entstehenden nachteiligen Folgen
  5. Die Notwendigkeit der Reform der wirtschaftlichen Zustände in Warnemünde und Widerlegung der hauptsächlichsten dagegen vorgebrachten Einwendungen
  6. Vorschläge zur Reform der wirtschaftlichen Zustände in Warnemünde
Rostock zur Zeit der Hanse, Holzschnitt

Rostock zur Zeit der Hanse, Holzschnitt

Fischeralltag

Fischeralltag

Sonne Sand und Meer

Sonne Sand und Meer

In der Saison wird jede Hand gebraucht

In der Saison wird jede Hand gebraucht

Warnemünde, Strom, Hafen und Leuchtturm

Warnemünde, Strom, Hafen und Leuchtturm

Warnemünde, Strom, Leuchtturm

Warnemünde, Strom, Leuchtturm