Abfahrt nach Greifswald

Aus: Meine Reise durch Schlesien, Galicien, Podolien nach Odessa, der Krim, Konstantinopel und zurück über Moskau, Petersburg, durch Finnland und die Insel Rügen im Sommer 1832. Zweiter Teil. Leipzig, 1834.
Autor: Behr, August von (?-?), Erscheinungsjahr: 1834

Exemplar in der Bibliothek ansehen/leihen
Themenbereiche
Enthaltene Themen: Mecklenburg-Vorpommern, Insel Rügen, Reisebeschreibung, Aale, Neuendorf, Pommern, Arkona, Jasmund, Wiek, Greifswald, Putbus, Stubbenkammer

Zöllners Reise durch Pommern nach Rügen und einem Teil des Herzogtums Mecklenburg im Jahre 1795 in Briefen. Band 1 (Zöllners Reisen) [Kindle Edition]
Preis: 5,76 €



Zöllners Reise durch Pommern nach Rügen und einem Teil des Herzogtums Mecklenburg im Jahre 1795 in Briefen. Band 2 (Zöllners Reisen) [Kindle Edition]
Preis: 5,76 €


*******************************
Wir hatten gehofft, am andern Morgen früh den Rückweg nach Wiek zu Wasser antreten zu können, aber noch immer herrschte der Ostwind und war uns daher so konträr, dass wir diese Idee aufgeben und uns entschließen mussten, den Rücke weg zu Lande über das Städtchen Garz nach der Halbinsel Zudar, von da über die Glewitzer Fähre nach dem Pommerschen Fährort Stahlbrode, und von dort direkt nach Greifswald anzutreten.

Ich akquirierte noch vom Wirt den langen Wagen, der uns bisher durch ganz Rügen gebracht hatte, da mein armes Häuschen in Petersburg geschlachtet worden, und ich eines andern Wagens bedurfte, um des sehr beschwerlichen Umpackens auf Postwagen auf jeder Poststation überhoben zu sein – und unseres Gepäckes war gar nicht wenig. So schieden wir denn, nachdem uns die aus Putbus mitgenommenen Pferde auf die Glewitzer sogenannte Fähre abgeliefert hatten, von dem lieben schönen Rügen, das einen glänzend roten Strich in meinem Tagebuche erhielt. Pferde von Stahlbrode spedierten uns weiter nach dem, von da noch zwei Meilen entfernten Greifswald, wo uns nur eine alte schöne Kirche und die Gradierwerke ins Auge fielen, und wo wir von der vorhandenen Universität gar nichts wahrnahmen; dagegen unsere Sachen von Wiek glücklich vorfanden und auf dem Hauptzollamte dort eben so artig behandelt, als schnell expediert wurden. Wir fuhren noch denselben Abend ab.
Greifswald

Greifswald