Achtung: Die besten Amazon Angebote gibt es heute auf dieser Seite (hier klicken)

Herrn Mahlhuber’s Reiseabenteuer

Autor: Gerstäcker, Friedrich (1816-1872), Erscheinungsjahr: 1857

Exemplar in der Bibliothek ansehen/leihen
Themenbereiche
Inhaltsverzeichnis
  1. Der Commerzienrath.
    1. Abschnitt. - In einem gemüthlichen Städtchen Baierns ...
  2. Die Vorbereitungen zur Reise.
    1. Abschnitt. - Der Tag war ein geschäftsreicher ...
  3. Erstes Abenteuer.
    1. Abschnitt. 1 - Der Abschied war genommen, der Commerzienrath hatte ...
    2. Abschnitt. 2 - „Ach hören Sie – wenn es Ihnen recht wäre –“ ...
  4. Das Posthaus und die Mamsell.
    1. Abschnitt. 1 - Der Commerzienrath Mahlhuber stand noch, wie wir ihn ...
    2. Abschnitt. 2 - Die Mamsell war eine nicht gerade sehr junge Dame, ...
  5. Das grüne Zimmer.
    1. Abschnitt. 1 - „Gott sei Dank, der Tag wär überstanden!“ ...
    2. Abschnitt. 2 - „Na, das hat mir noch gefehlt“, brummte der ...
    3. Abschnitt. 3 - Er wollte es jetzt durchsetzen und die kleine Kröte ...
    4. Abschnitt. 4 - „Um Entschuldigung bitten?“ fragte der Commerzienrath, ...
  6. Die verhängnißvollen Schuhe.
    1. Abschnitt. 1 - Die vorige unruhige Nacht hatte den sonst an seine ununterbrochenste Ruhe ...
    2. Abschnitt. 2 - „Es ist eine speckige Entartung der Leber“, sagte der Commerzienrath ...
    3. Abschnitt. 3 - „Aber was um des Himmels Willen verlangen Sie, das ich thun soll?“ ...
  7. Die Nichte.
    1. Abschnitt. 1 - Auch seine junge Nachbarin hatte sich fest in ihr Tuch gewickelt und zurückgelehnt, ...
    2. Abschnitt. 2 - „Mahlhuber – Commerzienrath Mahlhuber“, sagte er mit einer gewissen Art von Selbstbewußtsein, ...
  8. Der Ueberfall.
    1. Abschnitt. 1 - Reisen – ja, es sollte ihm noch einmal Jemand kommen und ihn auf Reisen schicken wollen, ...
    2. Abschnitt. 2 - „Mit wem habe ich die Ehre?“ sagte der Commerzienrath, der sich mit dem unbehaglichen ...
  9. Die Gesellschaft im Hirsch.
    1. Abschnitt. 1 - Das Gastzimmer im Hirsch war heute von festlich gekleideten Menschen, von denen dem Reisenden ...
    2. Abschnitt. 2 - „Nun, noch nichts von Ihren Sachen gehört, Herr Commerzienrath?“ ...
  10. Der Schlafkamerad.
    1. Abschnitt. 1 - „Da haben wir die Bescherung“, stöhnte der Commerzienrath stillbetrübt vor sich hin, ...
    2. Abschnitt. 2 - „Was wünschen Sie?“ fragte der Fremde langsam über das Licht hinwegsehend, ...
  11. Die Geschichte von dem Scheusal.
    1. Abschnitt. 1 - „In einer großen Stadt in Deutschland, die wir Yburg nennen wollen, ich habe den ...
    2. Abschnitt. 2 - „Merkwürdig“, sagte dieser, ohne sich weiter stören zu lassen, „daß diese Zustände ...
    3. Abschnitt. 3 - Der Doctor hatte indessen wieder einmal getrunken, und das Manuscript aufnehmend, ...
  12. Sind Sie Herr Mahlhuber?
    1. Abschnitt. 1 - Der Commerzienrath Mahlhuber verbrachte eine furchtbare Nacht; solange das Licht brannte, ...
    2. Abschnitt. 2 - „Aber, meine Herren“, warf der Commerzienrath jetzt verlegen ein, „wissen Sie denn auch, ...
  13. Die Flucht.
    1. Abschnitt. - Um 2 Uhr kam der Zug, bis dahin hatte er fast noch drei Stunden Zeit, ...
  14. Wieder unterwegs.
    1. Abschnitt. 1 - Als der Commerzienrath den Damenhut sah, athmete er freier auf – er war gerettet – der Zug ...
    2. Abschnitt. 2 - „Recht glückliche Reise!“ riefen die beiden jungen Gatten ihrem gepreßten Onkel nach, ...
  15. Die Heimkehr.
    1. Abschnitt. - Eine Station nach der andern passirten sie derart, ohne auch nur ein Wort weiter miteinander zu wechseln, ...
Blog-Beitrag lesen: Beitrag zu Friedrich Gerstäcker

Friedrich Gerstäcker

Friedrich Gerstäcker