1. Der Handel der Herzoge Johann Albrecht und Ulrich mit den Niederlanden

Besonders Herzog Johann Albrecht I. knüpfte an die Bestrebungen seines Vaters an und pflegte, wie dieser, eifrige Handelsbeziehungen mit den Niederlanden. Die 1536 - 45 angebahnte Verbindung mit dem Antwerpener Bürger Willem Bornewasser wurde von ihm weitergeführt. Der Faktor Bornewassers zu Hamburg, Peter Sael, erhielt 1547 - 52 wiederholt größere Summen aus der herzoglichen Kasse. 1552 machte dieser im Auftrage des Herzogs eine Reise nach England und erhielt 1558 seine letzte Bezahlung. Die Absicht Herzog Johann Albrechts, 1547 Roggen in die Niederlande zu verschiffen, wurde durch Hamburg vereitelt, das, da es selbst Bedarf hatte, die Durchfahrt nicht freigab. 1570 trieb er einen Asche- und Teerhandel nach Antwerpen. Herzog Ulrich kaufte 1559 ebenfalls Tuch in Antwerpen, ebenso 1562, als er außerdem von einem dortigen Kaufmann eine Anfrage nach Wolle erhielt.


Alle Titel aus dem Lexikus Verlag bei Amazon