Perfall, Anton von geb. 1853 in Landsberg a. Lech, gest. 1912

Anton Freiherr von Perfall, wurde am 11. Dez. 1853 in Landsberg a. Lech geboren. Nach vollendeten Universitätsstudien vermählte er sich 1877 mit der bekannten Tragödin des Münchner Hoftheaters, Magda Irschick, begleitete dieselbe auf ihren wiederholten Gastspielen in Amerika, um sich dann auf seinen Landsitz in Schliersee zurückzuziehen und hier ungestört seiner literarischen Tätigkeit zu widmen. Nachhaltigen Erfolg fand er namentlich mit seinem Roman „Dämon Ruhm“, dem bald eine Reihe von weiteren Werken folgte: „Erdmannshaus“, „Gift und Gegengift“, „Schüchterchen“, „Totenröschen“, „Licht“, „Ketten“, „Die Sonne“ etc., ferner Novellen aus dem Künstlerleben und Erzählungen im oberbayerischen Dialekt, Jagd- und Naturskizzen. Mit seinem vieraktigen Schauspiel „Die Krone“ hat er vor kurzem zum ersten male die Bühne betreten.


Alle Titel aus dem Lexikus Verlag bei Amazon
Dieses Kapitel ist Teil des Buches Das literarische München
Perfall, Anton von geb. 1853 in Landsberg a. Lech, gest. 1912 in Schliersee

Perfall, Anton von geb. 1853 in Landsberg a. Lech, gest. 1912 in Schliersee

alle Kapitel sehen