Matthäi, Albert geb. 1855 in Danzig, gest. 1924

Albert Matthäi, 1855 zu Danzig geboren als Sohn eines Bäckermeisters, war er ein paar Jahre Lehrling in einem kaufmännischen Comptoir, kam 1874 nach München, wo er seitdem lebt und heimisch geworden ist. 1880 bis 1885 besuchte er die Universität und studierte Philosophie und deutsche Literaturgeschichte. Seit 1896 ist er Mitglied der Redaction der „Jugend“. Im Cotta’schen Musenalmanach und an anderen Orten erschienen Gedichte von ihm, die bisher noch nicht gesammelt herausgegeben wurden.


Alle Titel aus dem Lexikus Verlag bei Amazon
Dieses Kapitel ist Teil des Buches Das literarische München
Matthaei, Albert geb. 1855 in Danzig, gest. 1924

Matthaei, Albert geb. 1855 in Danzig, gest. 1924

alle Kapitel sehen