Evans, Edward P. geb. 1831 in Remsen (Staat NY), gest. 1917

Edward P. Evans, geboren am 8. Dezember 1831 zu Remsen im Staat New York, besuchte 1850 bis 1854 die Staatsuniversität von Michigan und wurde 1855 zum Professor am Carroll College in Wisconsin ernannt. 1857 — 1860 setzte er seine Studien an deutschen Universitäten fort und erhielt darauf einen Ruf als Professor der deutschen Sprache und Literatur an die Staatsuniversität von Michigan. 1870 gab er diese Stelle auf und kam wieder nach Deutschland, wo er seitdem und zwar meistens in München gelebt hat. Hier hat er sich auch dem Studium der orientalischen Sprachen (des Sanskrit, Zend und Persischen) gewidmet und mehrere darauf bezügliche Abhandlungen veröffentlicht. Außer zahlreichen in deutschen und amerikanischen Zeitschriften erschienenen Aufsätzen, einem Abriss der deutschen Literaturgeschichte und anderen Werken hat er in der letzteren Zeit die folgenden Bücher herausgegeben: „Animal Symbolism in Ecclesiastical Architecture“ (Heinemann, London; Holt & Co., New York, 1896); „Evolutional Ethics and Animal Psychology“ (Appleton, New York; Heinemann, London, 1898); „ The Criminal Prosecution and Capital Punishment of Animals“ (Heinemann, London; Holt & Co., New York, 1899); „Beiträge zur amerikanischen Literatur und Kulturgeschichte“ (Cotta, Stuttgart, 1898).


Alle Titel aus dem Lexikus Verlag bei Amazon
Dieses Kapitel ist Teil des Buches Das literarische München
Evans, Edward P.  geb. 1831 in Remsen (Staat NY), gest. 1917

Evans, Edward P. geb. 1831 in Remsen (Staat NY), gest. 1917

alle Kapitel sehen